Linie
Angebot anfordern
Linie Linie
Gerlinde Ruff Karin Kneissl
Gerlinde RuffKarin Kneißl
Seit 1994 gibt es die Agentur Ruff Bootsreisen. Bei uns werden Sie individuell und persönlich beraten.
Wir werden alles tun, um das optimale Boot und die richtige Bootstour für Sie zu finden.
Linie

Hausboot-Kalender zum Ausdrucken

Kalender
Führerschein | Erfahrungsberichte
 
Sportboot-Führerschein-Binnen
Linie
auch für Pensionäre Alles halb so schlimm!

Anlässlich eines Hotelaufenthalts in der - Marina Wolfsbruch - wurden wir beide vom - "Bootsvirus" - befallen; anstatt nur - Boatwatching - zu betreiben, reifte in uns der Entschluss selbst einmal Urlaub auf einem Hausboot zu machen. Um uns auf den Gewässern der Mecklenburgischen Seenplatte sicherer bewegen zu können, war für uns der Erwerb des Sportbootführerscheins - Binnen dafür die Voraussetzung. Als im vergangenen Herbst ein Lehrgang vom 28. September - 03. Oktober 2005 in Fürstenberg an der Basis der Charterfirma - Cardinal Boating - angeboten wurde, war klar: Wir sind dabei!

a_de27_008__1 Nachdem wir zu Hause durch die ersten Tests - Sehen und Hören - die Eignung für den Erwerb nachgewiesen hatten, machte uns bereits am Anreisetag unser Kursleiter Rainer nach dem Abendessen mit der riesigen Fülle des Prüfungsstoffes bekannt. Manchem unter uns 15 Lehrgangsteilnehmer/Innen wurde es deswegen schon etwas mulmig, ob wir denn all diesen Anforderungen entsprechen könnten. Zum Glück hatten wir uns jedoch schon zu Hause mit dem Lehrstoff im Lehrbuch befassen können.

Nach der ersten Übernachtung auf einem der Hausboote begann der offizielle Unterricht nach dem reichlichen Frühstück. de27_005__1_ Gemeinsam mit Rainer arbeiteten wir uns die folgenden vier Tage durch den ebenso umfangreichen wie trockenen Lehrstoff, der zu unserer Freude jedoch immer wieder durch Rainers - Schnodderschnauze - aufgelockert wurde. Zur - "Erholung" - unterwies er uns zudem in den 3Ks, nämlich in der hohen quot;Kunst des Knotenknüpfens", diese wurde ein immer wiederkehrender Bestandteil unseres Freizeitvergnügens!



Dazwischen wurden wir auch immer wieder in der Praxis mit den wichtigsten Bootsmanövern vertraut gemacht:
  • Anlegen,
  • Ablegen,
  • Wenden und dem
  • Mann-über-Bord-Manöver.
Die Abende verbrachten wir Leidensgenossen, sofern unterrichtsfrei war, in gemütlichen Runden mit Fachsimpeleien und Gesang, wohl versehen mit dem dazu nötigen seemännischen Kraftstoff. Dies brachte uns Oldies, und auch allen anderen, die nötige Lockerheit, um am letzten Tag ruhig, gelassen und gut vorbereitet  in die Prüfung zu gehen. de27_005__1_ So war es beinahe selbstverständlich, dass alle Prüfungskanditaten/Innen, also auch wir beiden Senioren, die Prüfung in Theorie und Praxis glänzend bestanden haben.

Die Freude darüber war entsprechend gross, und die Übereinstimmende Meinung aller Teilnehmer war:

Alles halb so schlimm wie mancher befürchtet hatte!




Beim Abschiedsessen bedankten wir uns recht herzlich bei unserem geduldigen Kursleiter Rainer, beim hervorragenden Smutje Heinz und bei Hausmutter Birthe mit ihren Mitarbeitern. de27_017__1_ Fast alle versprachen ein baldiges Wiederkommen.

P.S.: Die beiden Pensionäre Dieter und Fred gehen
über Pfingsten gemeinsam mit ihren Frauen auf  eine
10-tägige Fahrt mit Kurs auf Berlin.